Großkröbitz - St. Michaelis

Historie

Die erste Erwähnung eines Kirchenbaus erfolgte im Jahre 1712. Dieser bestand größtenteils aus Holz bzw. Fachwerk. Bei Renovierungsarbeiten wurde festgestellt, dass dieses Gotteshaus baufällig ist. Darum wurde nach einer Inschrift an der Ostseite im Jahre 1718 die jetzige Kirche neu erbaut. Drei Jahre später, 1721, konnte festes Gestühl eingebaut werden. Bis dahin nutzte man die Bänke aus der alten Kirche.

Vom Orgelbaumeister Gerhard aus Lindig stammte die erste Orgel aus dem Jahre 1743. Diese wurde 1838 durch die heutige größere ersetzt, gefertigt vom Orgelbaumeister Louis Poppe aus Roda.

Im Jahre 1880 wurde anlässlich der Geburt seiner Kinder vom damaligen Pfarrer der Kronleuchter und das Kruzifix mit gotischem Portal auf dem Altar gestiftet.

Bei einer Renovierung im Jahre 1893 erhielten die Emporen, das Orgelprospekt und das Gestühl die heute noch vorhandene Farbfassung. Der Wandputz wurde ausgebessert, die Aufgänge zu den Emporen vom Kirchenraum abgetrennt und eine Tür eingesetzt. Das von der Familie Jahn aus der Glücksmühle gestiftete Bleiglasfenster wurde im Jahre 1937 eingebaut.


Restaurierung

1990 Elektroinstallation und neue Fenster. 1995 weißer Anstrich des Innenraumes. 2007 Beginn der Antragstellung zur Sanierung der Kirche. 2008 Reparatur der Glocke aus dem 14 Jh. 2010 Abnahme der Wetterfahne und des Turmknopfes (Absturzgefahr), Notsicherung des Daches.

2013 Beginn der Dachsanierung, Einbau eines neuen Glockenstuhls. Gesamtkosten ca. 185.000 € (Eigenanteil ca. 25.000 €, Kirchbauverein 8.000 €). Reparatur der Glocke von Johann Rose.

2018 Fassadensanierung und Einbau neuer Fenster, Gesamtkosten ca. 115.000 € (Eigenanteil ca. 16.000 €, Kirchbauverein 5.000 €). Die Sanierung der beiden Türen erfolgte aus Kostengründen durch handwerklich begabte Einwohner.                                                              

Ramona Schmutzler


Kontakt

Die Kirche gehört zum Kirchengemeindeverband Magdala.

Gottesdienste finden 1-mal pro Monat statt.

Pfarramt Magdala,
Tel.: 036454/50207
Vertretung vor Ort: Thomas Schmutzler,
ramona.schmutzler@web.de